Ski- und Snowboard-Fahren

Die Schweiz zählt neben Österreich und Italien zu den beliebtesten Ski-Gebieten in Europa, und das hat auch seine Gründe! Egal ob für Abfahrtski oder Snowboardfahren: In der Schweiz finden sich zahlreiche Pisten, riesengroße Halfpipes und steile Couloirs in mehr als 200 Skigebieten verteilt in der Schweiz. Jeder Ski-Liebhaber findet hier, was sein abenteuerlustiges Herz begehrt.

Ausschlaggebend für den ganzen Tourismus im Winter ist die atemberaubende Berg- und Schneewelt, durch die die Schweiz das höchstgelegene Skigebiet europaweit aufweisen kann. Und das machen sich alle Wintersportorte und Skiorte zunutze! Wenn Sie kein Problem mit Kälte und Schnee haben, sind alle Winterferienorte, die möglichst weit oben liegen, ideal. Dazu gehören Grindelwald aus der Region Bern, Verbier bei Wallis, Les Diablerets im Genferseegebiet oder Engelbert bei Luzern. Bei diesen Orten handelt es sich um die höchstgelegenen Gebiete der Schweiz. Hier liegen insgesamt 29 Ski-Stationen bereits über 2.800 Meter über dem Meeresspiegel. Doch finden sich natürlich auch weitere Gebiete, die zwar nicht so hoch liegen, jedoch mit tollen Pisten und romantischer Atmosphäre beeindrucken. Besuchen Sie St. Moritz, Laax oder Davos bei Graubünden.

Was ist idealer, als nach dem Frühstück aus dem Hotel zu treten und sich gefühlt direkt auf der Skipiste zu befinden? Wenn es für Sie nichts Besseres gibt, dann nutzen Sie unbedingt die Möglichkeit von Ski-in/Ski-out-Hotels. Diese Hotels weisen eine direkte Nähe zur Bergbahn und Skipiste auf und ermöglichen so tolle Abenteuer direkt am Rand der Piste. Zu solchen Hotels gehören zum Beispiel das Hotel Kirchbühl in Grindelwald, das Hotel The Larix bei Saas-Fee, das Hotel Steinbock bei Pontresina oder Valsana Hotels & Appartments bei Arosa.

Skischule direkt vor Ort

Da die Schweiz ein beliebtes Reiseziel zum Ski- und Snowboardfahren ist, finden Sie viele Möglichkeiten, um auch Skifahren zu lernen. Ob Sie diese Möglichkeit in Anspruch nehmen möchten oder Ihre Kinder im Urlaub fahren lernen sollen, ist dabei egal. Sie finden verschiedene „Pakete“, mit denen Sie Skifahren lernen können. Das First Ski Experience ist ein halbtägiger Kurs mit allem Drum und Dran. Es gibt jedoch auch Intensivkurse, mit denen Sie innerhalb weniger Tage lernen, Ski oder Snowboard zu fahren. Skischulen gibt es in Hülle und Fülle.

Ein Tipp, wie Sie im Ski-Urlaub zu sparen können

Ein Skipass mitsamt Hotel und Ausrüstung macht den Urlaub meist etwas teurer. Doch gibt es verschiedene Tricks, wie Sie etwas sparen können. Wenn Sie in der Schweiz ein Tages- oder auch Mehrtagesticket kaufen, können Sie das Angebot an Bergbahnen bereits ab fünfzehn Uhr des Vortages nutzen. Daher lohnt sich eine frühzeitige Anreise definitiv. Dazu benötigen Sie wie gesagt nur ein gültiges Tagesticket. Sie können also schon eher mit einem Skikurs beginnen oder bereits auf einer Skihütte eine leckere heiße Schokolade genießen. Es lohnt sich also in jedem Fall, denn der Preis bleibt der gleiche. Und das Beste: Sie müssen am nächsten Tag nicht an der Kasse unnötig anstehen für Ihr Ticket oder den Skipass.